>
Tipps » Darstellungsformen » Darstellungsformen

Darstellungsformen

In den professionellen Medien haben sich feste Darstellungsformen etabliert, für die es klare Regeln gibt. In der Journalisten-Ausbildung werden diese Darstellungsformen, auch Stilformen genannt, ausführlich gelehrt.

Schülerzeitungen beschränken sich aber nur selten auf diese professionelle Auswahl. Märchen, Gedichte, Suchsel (Buchstabensuchrätsel), Fotoromane und Comics gehören fraglos zu einer Schülerzeitung dazu. Für diese Formen sollen hier auch keine Regeln erstellt werden. Sie müssen der Fantasie der Autoren entspringen und sollten nicht von einem engen Regelwerk beschnitten werden.

Wer daneben aber harte journalistische Fakten sauber verpacken möchte, sollte die folgenden Formen kennen. Sie entstammen einer langen journalistischen Erfahrung und dem Wunsch eines fairen Umgangs mit dem Leser.



« Alle Seiten hören

Die sieben W-Fragen »


© Thomas Krohn, 2006-2018, www.sz-tipps.de